HYGH Blog

Startup Life, Leadership, and Conquering Digital out of Home Advertising

We recently sat down with Dr. Michael Debuschewitz, the CEO of HYGH Global to learn more about him and the progress of the company. In case you’re wondering, HYGH Global is a subsidiary company of HYGH. Its focus is scaling up our display numbers and creating valuable assets, and building partnerships and relationships with display providers and advertisers, while HYGH develops our software and gains market traction by building our infrastructure.

Tell us a little about yourself.

(prefer to read in German? Scroll below!)

I see myself as an experienced manager and company builder, and have worked for many years in the so-called 'old economy' as well as in the startup ecosystem. It is precisely this ability to be safe in both worlds that is crucial to the success of a B2B startup that has set itself the goal of digitizing an existing old-economy 

The product development itself and the internal culture of HYGH is clearly driven by startup paradigms like 'agile development' and 'design sprints'. However, the success of building and operating our DOOH system will depend crucially on the ability to convince existing market participants B2B of our concept and unique service offering. And I see myself both as a strategic visionary and as a pragmatic translator. Maybe just the right mix to give the right boost to a crazy startup that wants to revolutionize a nascent vertical.

What excites you to work for a startup?

Years ago, I deliberately decided to take the step into the startup world. Real innovation can only take place in an agile, dynamic corporate culture and using the same methods and procedures, in the sense of 'lean startup'.

Only startups dare to consider truly disruptive things from a completely different angle, and aim to develop functioning business models from them. And best of all: in a startup, all employees really have to work and focus on one thing - something that I have never experienced in the classic corporate world. Such a positively charged working environment is incredibly motivating - to be able to contribute and to be able to experience real teamwork.

How would you describe your leadership style?

Nice question. Teen, jovial, inviting on the one hand. Goal-oriented, focused and demanding on the other. 

What do you like best about your job?

The incredibly high creative freedom, the short decision-making processes and the high speed of implementation. And to work in such a dynamic group of colleagues and employees with many nationalities and different cultures. Everything is very inspiring!

HYGH wants to conquer the AdTech DOOH market worldwide. Which countries have the greatest potential?

We believe HYGH will find its fans around the world with its unique product. Our closest markets in the first instance are those where there is already a pronounced outdoor advertising culture.

At the same time, however, the great potential for HYGH lies in the untapped markets, which we do not define regionally, but rather horizontally. We have creative market access for smaller companies, which up to now have had no chance of gaining their own in the digital out of home space due to high costs and great inflexibility of traditional DOOH advertising. We consider this market much larger than the existing OOH market with its well-known players, and will be traveling across both markets.

What does HYGH want to achieve with HYGH Global?

The big challenge for tech-driven marketplace startups is tackling the chicken and egg problem - building supply and demand when it comes to customers, advertisers and display providers. To move foward, requires balanced growth on all sides and the bundling of different abilities. HYGH Global will focus on actively marketing HYGH's advertising space with targeted teams, while accelerating business growth by building its own display locations and integrating existing partner networks.

What does HYGH Global mean for investors who have already invested in HYGH?

Investors benefit from the freely tradable tokens both in terms of sales growth and in terms of corporate value development. Both aspects are supported and accelerated by the activities of HYGH Global.

What have been the biggest successes for HYGH so far and what does the future look like?

From the beginning, HYGH has managed to win over a large following among investors for our innovative business and financing model. Thus, within a very short time a considerable capital stock has been collected.There is however, still the opportunity to participate as an investor in our success story for the coming months. 

The next year will be particularly exciting for us. We plan to have a first full version of our tech platform ready to go, giving many companies direct and easy real-time access to DOOH advertising for the first time.

Auf Deutsch 

Erzählen Sie uns ein wenig über sich selbst?

Ich sehe mich selbst als erfahrener Manager und Company Builder, und habe sowohl lange Jahre in der so-called ‘old economy’, als auch im Startup Ecosystem gearbeitet.

M.E. ist genau diese Fähigkeit, in beiden Welten sicher unterwegs zu sein, entscheidend für den Erfolg eines B2B Startups, dass sich zum Ziel gesetzt hat, eine bestehende Old Economy vertikal zu digitalisieren.

Die Produktentwicklung selbst und die interne Kultur von HYGH ist ganz klar von Startup Paradigmen wie ‘agile development’ und ‘design sprints’ getrieben. Der Erfolg des Aufbaus und Betriebs unseres DOOH Systems wird aber ganz entscheidend abhängen von der Fähigkeit die bestehenden Marktteilnehmer B2B von unserem Konzept und unserem einzigartigen Leistungsangebot zu überzeugen. 

Und ich sehe mich sowohl als strategischer Visionär, als auch als pragmatischer Umsetzer.

Vielleicht genau die richtigen Mischung, um einem crazy Startup, welches ein Vertical revolutionieren will, den richtigen Schub geben zu können.

Was reizt Sie daran, für ein Startup zu arbeiten? 

Ich habe mich vor Jahren bewusst entschieden, den Schritt in die Startup-Welt zu gehen. 

M.E. kann wirkliche Innovation nur in einer agilen, dynamischen Unternehmenskultur und unter Anwendung ebensolcher Methoden und Vorgehensweisen, im Sinne von ‘Lean-Startup’ stattfinden.

Nur Startups trauen sich zu, wirklich disruptiv Dinge von einer komplett anderen Seite zu betrachten, und daraus funktionierende Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Und das Beste: In einem Startup haben wirklich alle Mitarbeiter ‘echt Bock’ an einer Sache mitzuarbeiten. Etwas, dass ich in der klassischen Corporate Welt so nie erlebt habe.

In einem so positiv aufgeladenen Arbeitsumfeld die eigenen Fähigkeiten einbringen zu können, und echte Teamarbeit erleben zu dürfen, befeuert mich immer wieder aufs Neue.

Wie würden Sie ihren Führungsstil beschreiben? 

Nette Frage. Jugendlich, jovial, einladend auf der einen Seite. Zielorientiert, fokussiert und fordernd auf der anderen Seite.

Zwischen diesen beiden Leitplanken können sich alle, glaube ich, gut einfinden.

Was gefällt Ihnen an ihrem Job am besten?

Der wahnsinnig hohe Gestaltungsspielraum, die kurzen Entscheidungswege und die hohe Geschwindigkeit der Umsetzung.

Und natürlich die Arbeit in einem so dynamischen Kollegen- und Mitarbeiterkreis mit vielen Nationalitäten und unterschiedlichen Kulturen.

Alles sehr inspirierend!

HYGH will den AdTech DOOH-Markt weltweit erobern. Welche Länder haben das größte Potential? 

Wir glauben, dass HYGH mit seinem einzigartigen Produkt überall auf der Welt seine Fans finden wird.

Grundsätzlich sind uns natürlich Märkte näher, in denen es bereits eine ausgeprägte Außenwerbung Kultur gibt.

Gleichzeitig liegt das große Potenzial für HYGH aber in den bislang unerschlossenen Märkten, die wir aber nicht regional, sondern eher horizontal definieren, im Sinne von: Erstmalig Marktzugang schaffen für kleinere Unternehmen, die bislang aufgrund der hohen Kosten und der großen Inflexibilität keine Chance auf eigene DOOH Werbung hatten.

Diesen Markt halten wir für deutlich größer, als den bestehenden OOH Markt mit seinen bekannten Playern.

In beiden Märkten werden wir unterwegs sein.

Was will HYGH mit HYGH Global erreichen? 

Die große Herausforderung bei tech-getriebenen Marktplatz-Startups liegt in der Bewältigung des Henne-Ei-Problems. Das gleichzeitige und ausbalancierte Wachstum sowohl auf Kundenseite - hier: die Werbetreibenden - als auch auf der Supply Seite - hier: die Display Provider bzw. die Werbeplatz Inhaber - voranzutreiben, erfordert die Bündelung verschiedener Fähigkeiten.

HYGH Global wird sich mit gezielten Teams um die aktive Vermarktung der HYGH Werbeplätze kümmern, und gleichzeitig durch den Aufbau eigener Display Standorte und der Integration bestehender Partner-Netzwerke das Unternehmenswachstum beschleunigen.

Was bedeutet HYGH Global für Investoren, die bereits in HYGH investiert haben? 

Die Investoren partizipieren über die frei handelbaren Tokens sowohl am Umsatzwachstum als auch an der Unternehmenswertentwicklung. 

Beide Aspekte werden durch die Aktivitäten der HYGH Global unterstützt und beschleunigt.

Was waren die größten Erfolge für HYGH bisher und wie sieht die Zukunft aus? 

HYGH hat es von Anfang an verstanden, eine große Anhängerschaft unter Investoren für das innovative Geschäfts- und Finanzierungsmodell für sich zu gewinnen. So konnte innerhalb kürzester Zeit ein beträchtlicher Kapitalstock eingesammelt werden.

Auch weiterhin besteht für einige Monate noch die Möglichkeit, sich als Investor an unserer Erfolgsgeschichte zu beteiligen. 

Das nächste Jahr wird besonders spannend für uns werden. Wir planen eine erste Vollversion unser Tech-Platform fertig entwickelt zu haben, und damit vielen Unternehmen erstmalig direkten und einfachen Zugang in Echtzeit zum professionellen DOOH Markt mit vielen hundert Displays in mehreren Großstädten zu verschaffen.